Platzsperre

Stellen Sie sich bitte darauf ein, dass der Platz in Abhängigkeit von den Wetter- und Bodenverhältnissen kurzfristig gesperrt werden muss. In Zweifelsfällen informieren Sie sich bitte vorher im Sekretariat oder über die Homepage. Bedenken Sie bitte, dass nicht immer das aktuelle Wetter maßgebend ist, sondern der Tag vorher!

Bei trockenem Wetter und Temperaturen über dem Gefrierpunkt sind die Sommergrüns in der Regel geöffnet! Wenn die Sommergrüns geöffnet sind, gelten die Wintergrüns als „Boden in Ausbesserung“, so dass von dort nicht gespielt werden darf.

 

Bespielbarkeit der Grüns

Die Sommergrüns dürfen auf keinen Fall bespielt und betreten werden, wenn folgende Bedingungen gegeben sind:

  • Raureif
  • Schnee
  • In der Auftauphase nach einer Frostperiode
  • Das gilt auch für das Puttinggrün!

 

Achten Sie bitte auf entsprechende Hinweise am GreenKeepergebäude bzw.  am 1. Abschlag. Wenn dort die Schilder „Wintergrüns“ aushängen bzw. aufgestellt sind, dürfen die Sommergrüns auf keinen Fall bespielt werden.

Sind die Sommergrüns gesperrt, dann müssen die Wintergrüns (blaue Fahne) angespielt werden. Darüber hinaus werden die Sommergrüns auch gesperrt, wenn bei aufgeweichtem Boden die Gefahr besteht, dass zu viel Schlamm auf die Grüns getragen wird. Die Entscheidung, ob die Sommergrüns bespielt werden können, liegt beim GreenKeeping in Absprache mit dem Platzwart. Die Sommergrüns werden erst frei gegeben, wenn alle Grüns bespielbar sind. Dies geschieht so früh wie möglich! Bedenken Sie bitte, dass die Grüns 2, 3, 4 und 8 wesentlich länger beschattet werden und sich Raureif wesentlich länger hält als z. B. auf Grün 9 oder dem Puttinggrün.

An Wochenenden wird die Bespielbarkeit bei unsicheren Boden- und Wetterverhältnissen erstmals gegen 10.00 Uhr geprüft.

Bei Sperrung der Sommergrüns wird der Platz wie folgt gespielt:

  • Bahnen 1-5 h. die normalen Bahnen 3 und 6 werden ausgelassen
  • Winterbahn 6 normale Bahn 7
  • Winterbahn 7 normale Bahn 8
  • Winterbahn 8 Bahn 9, 1. Hälfte
  • Winterbahn 9 Bahn 9, 2. Hälfte

 

Abschläge Wintergrüns 

  • Tee 1 von den „normalen Abschlägen“
  • Tee 2 vom Abschlag weiß (vor dem normalen Damenabschlag)
  • Tee 3 vom Abschlag weiß (vor dem Herrenabschlag der 4)
  • Tee 4 vom Abschlag weiß (auf dem Fairway der 4)
  • Tee 5 vom Abschlag weiß (unterhalb des Damenabschlags der 5)
  • Tee 6 von den normalen Abschlägen der Bahn 7
  • Tee 7 von den normalen Abschlägen der Bahn 8
  • Tee 8 vom Abschlag weiß („alter“ Damenabschlag der 9)
  • Tee 9 vom Abschlag weiß (auf dem Fairway der 9)

Die weißen Abschlagskugeln gelten, wie die JuniorTees, als unbewegliche Hemmnisse, von denen ggf. Erleichterung in Anspruch genommen werden darf.

Sehen Sie hier eine Übersicht der Winterabschläge und -grüns (bitte anklicken)

 

Für den Vorstand im November 2020

Klaus Kleinert  -VB Platz-; Kai Kornemann -Spielführer-