Seit Jahren halten wir im Clubhaus einen Defibrillator vor, der für den Notfall von plötzlicher Bewusstlosigkeit/Leblosigkeit als möglicher Lebensretter zum Einsatz kommen sollte. Die modernen AED-Geräte sind konzipiert mit dem Anspruch: Lebensrettung in Laienhand. Sie sind in ihrer Anwendung in Bild und Ton selbsterklärend.

Ideal ist natürlich, wenn ein erfahrener Ersthelfer zugegen ist. Wenn das nicht der Fall ist, darf und sollte auch der Laie das Gerät einsetzen. Dabei kontrolliert das Gerät die Effektivität der klassischen Ersten Hilfe (Herzdruckmassage und Beatmung) und entscheidet über die interne EKG-Kontrolle, ob ein E-Schock abgesetzt werden soll oder nicht.

Bitte machen Sie sich mit der Funktionsweise des Gerätes vertraut, indem Sie sich das Schulungsvideo des Herstellers immer wieder mal ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=g9o4v080SPE (Quelle: Zoll medical AED plus)

Das Gerät befindet sich im Eingangsbereich des Clubhauses, links neben dem Sekretariat, im weißen Schutzkasten mit dem grünen Kreuz darauf. Es kann dort jederzeit einsatzbereit entnommen werden.

Die erste Tat im Falle eines Notfalles muss aber immer die Alarmierung des Rettungsdienstes unter der Rufnummer 112 sein!

Folgendermaßen sollten die notwendigen Schritte der Ersten Hilfe ( bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes) ablaufen:
1) Notruf unter 112

2) Basisreanimation:
50x Herzdruckmassage, dann 2 x Mund zu Mund Beatmung, dies so weiter bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

3) Einsatz des AED- Gerätes.
Anruf Frau Daus oder Ehepaar Kemmler, die das Gerät mit dem E-Card bringen.